Nachrichten

Ausstellung "Blutiges Gold" in Groß Raden eröffnet

Rubrik: Aktuelles

Im Jahre 1250 vor Christus fand im Tollenseseetal eine blutige Schlacht statt. Wer da und gegen wen kämpfte, bleibt immer noch ein großes Rätsel. Ebenso rätselhaft: Warum griffen Menschen plötzlich zu Waffen mitten in der Bronzezeit, als überall – laut Geschichtsbüchern – noch Ruhe und Frieden herrschten? Diesem spannenden Thema ist die Ausstellung „Blutiges Gold“ gewidmet, das am Donnerstag im Freilichtmuseum Groß Raden eröffnet wurde. Mehr dazu – in unserem nächsten Beitrag.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Soziales Wohnungsbauprojekt in...

Am 01. Dezember überreichte Infrastrukturminister Christian Pegel einen Fördermittelbescheid in Höhe von... [zum Beitrag]

Rostocker Weihnachtsmarkt öffnet...

Der Rostocker Weihnachtsmarkt hat am 27. November in der historischen Innenstadt zwischen Neuem Markt,... [zum Beitrag]

Museumsführer vom 08.12.2017

Wir suchen für Sie museale Höhepunkte und Geheimtipps. [zum Beitrag]

Red Rebane – ein Gewinner

Das junge Unternehmen ist einer der Preisträger des VR-Innovationspreises. Handwerkskammern und VR-Bank... [zum Beitrag]

Maschinenraum-Modul ausgeschifft

Anfang Dezember ging das zweite und letzte Maschinenraum-Modul für die AIDAnova auf die Reise zur Meyer... [zum Beitrag]

Reise nach Jerusalem

Bauer Korl mit seinem eigenen Blick auf seine Heimat – und darüber hinaus. [zum Beitrag]